Ressourcen
in Relation

Das bestgeprüfte Seilbahn-Projekt der Alpen

  • 45 behördliche und nicht­ behördliche Sachverständige in 38 Fachbereichen
  • 11.200 Seiten Berichte
  • 700 Pläne
  • Experten fanden während der jahrelangen Planungsphase keinen Ausschließungsgrund für eine Skigebiets-Verbindung

Gesetzliche Grundlage seit Jahren vorhanden

Die Tiroler Landesregierung bekräftigte bereits im Jahr 2005 das öffentliche Interesse an einem Zusammenschluss der beiden Gletscherskigebiete im Pitztal und Ötztal. Sie widmete das Gebiet um den Linken Fernerkogl im Zuge der Novellierung des Tiroler Naturschutzgesetzes als Bereich einer möglichen Erweiterung. Dies wurde mit dem Tiroler Seilbahn- und Schigebietsprogramm (TSSP) festgeschrieben.

Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Seite verwendet Cookies.